Episode 6 fertig!

Was lange währt wird endlich gut (vielleicht ^^).

Here I proudly present: Episode 06: “Konsequenzen”.

Ich warte erst mal die ersten Kritiken und das Beta-Read durch diverse Freunde ab, bevor ich’s hier auf meiner HP hochlade – aber lange dauert es nicht mehr, versprochen ;) .

Mit den beiden parallen laufenden Handlungssträngen, die sich selbst mit roher Gewalt nicht verflechten lassen, bin ich auch nicht wirklich zufrieden. Geht nur leider nicht anders.

Nun zum Inhalt:

“Die Situation erscheint aussichtslos, als Commander Jerad Kayn auf die cardassianischen Subraumminen starrt, die die USS DE-FENDER umkreisen. Aus der Phase geschoben und offiziell tot, darf er seine Tarnung um keinen Preis aufgeben – obwohl er weiß, dass die tödlichen Minen den gegnerischen Klingonenkreu-zer bedrohen, auf dem Captain Lairis gefangen ist.

Nun muss die Kommandantin der DEFENDER die Klingonen davon überzeugen, dass sie allesamt Opfer einer raffinierten cardassianischen Verschwörung wurden. Ihr Überleben hängt von einer Kunst ab, die sie bisher zu ihren Schwächen zählte: Diplo-matie.
Kann Lairis einen Krieg verhindern, der zu diesem Zeitpunkt unausweichlich erscheint?

Währenddessen gelingt der cardassinischen Überläuferin Belora Karthal mit Jerads Hilfe die Rückkehr in ihre Heimat.
Dort wird sie von ihrem eigenen Sohn an die Terrorgruppe „Wahrer Weg“ ausgeliefern – und findet sich in einem bizarren Alptraum wieder.

Das Einzige, was Karthal, Jerad und Lairis retten kann, sind ungewöhnliche Lösungen und ebenso ungewöhnliche Verbündete.
Doch die Konsequenzen ihrer Entscheidungen drohen bereits das Leben aller Beteiligten auf den Kopf zu stellen …”

Da ich bis jetzt zu faul war, eine Zusammenfassung für Teil 1-5 zu schreiben, damit ihr nach 2 Jahren überhaupt noch wisst, was Sache ist, empfehle ich, Episode 5 wenigstens noch mal zu überfliegen ;) .

Hinterlasse eine Antwort

*